Unsere Profi-Tools: Behalte den Überblick mit CuraSoft-Statistiken

Die Herausforderungen für die Pflege werden immer größer. Die Kosten für Personal und Betrieb steigen dieses Jahr enorm. Wir wollen euch wie schon mit unseren Dokumentenvorlagen dabei helfen, diese Herausforderungen zu meistern. Das könnt ihr, indem ihr den Überblick über eure Ressourcen behaltet und Potenzial erkennt. So könnt ihr Kosten und Personal besser managen. Unsere Management-Werkzeuge und Statistiken sind dafür perfekt. Sie helfen dir Abläufe zu vereinfachen und euren Pflegedienst zu optimieren.

Hier erklären wir wie es geht. Los geht’s!

Et voilá: Unsere Tools im Überblick

Ressourcen

Potenzial & MD

Downloadbereich

Kundenfeedback

Expertenseminar

Wünsche

Ressourcen

Kapazitätsplanung

Worum geht’s?

Arbeitszeit: Diese Statistik listet die im Arbeitsvertrag geregelte Sollzeit, die Istzeit und die geplante Arbeitszeit nebeneinander auf und zeigt wieviel Kapazität die jeweiligen Mitarbeiter noch haben.

Was kann ich dadurch verbessern?

Mit dieser wertvollen Statistik kannst du auf einen Blick sehen welcher Mitarbeiter noch Kapazität haben und welche schon zu viele Stunden arbeiten. So optimierst du deine Dienstplanung und deine Tourenplanung.

Wie geht’s?

Lade dir die Statistik im Downloadbereich herunter. Importiere sie im Statistikmodul und rufe sie auf. Eine monatliche Ansicht ist empfehlenswert.

Einsatzplanungsstunden

Worum geht’s?

Arbeitszeit: Das Tool zeigt dir wie die Stunden aus der Einsatzplanung aufgeteilt sind nach Wochentagen, Einsatzarten oder weiteren Kriterien.

Was kann ich dadurch verbessern?

Du siehst auf einem Blick zum Beispiel wieviel Stunden jeder Mitarbeiter für die jeweiligen Sondereinsätze benötigt (Arztbesuch, Tanken, etc.) und so die Einsätze optimieren. Du kannst nach vorangegangener Kapazitätsplanung die Arbeitszeit besser managen indem du z.B siehst welche Mitarbeiter an bestimmten Tagen zu viel oder weniger arbeiten.

Wie geht’s?

Gehe in der Stecktafel auf ReportsEinsatzplanungsstunden und gebe dann Zeitraum und weitere Filtermöglichkeiten ein.

Tourzeitanalyse

Worum geht’s?

Tourenplanung, Personalplanung: Diese Statistik vergleicht die Zeiten bzw. Dauer einer gesamten Tour mit der Zeit, die der Mitarbeiter tatsächlich bei Patienten war und errechnet dadurch eine Produktivität.

Was kann ich dadurch verbessern?

Du bekommst einen Überblick welche Mitarbeiter in der Tour effizient in Bezug auf die Zeit war. Du kannst daraus erkennen, wie viel Zeit ein Mitarbeiter auf einer Tour verbringt, die nicht beim Patienten ist, zum Beispiel ob er zu viel Zeit beim Sondereinsatz wie Tanken verbringt. Ist ein Mitarbeiter zu lange mit Sondereinsätzen beschäftigt, kannst du hier optimieren.

Wie geht’s?

Lade dir die Statistik im Downloadbereich herunter. Importiere sie im Statistikmodul und rufe sie auf. Eine monatliche Ansicht ist empfehlenswert.

Zeitgleich SGB V mit SGB XI

Worum geht’s?

Tourenplanung, Personalplanung: Diese Statistik zeigt an welche Einsätze rein SGB V, welche rein SGB XI und welche Einsätze zeitgleich SGB V und SGBXI Leistungen enthalten. Eindeutig eure Lieblingsstatistik!

Was kann ich dadurch verbessern?

Du kannst hier auf einen Blick sehen, ob du deine Ressourcen gut nutzt. Denn ein Einsatz bei dem SGB V Einsätze mit SGB XI Einsätzen kombiniert werden, ist oft effektiver als getrennte Einsätze.

Wie geht’s?

Lade dir die Statistik im Downloadbereich herunter, importiere sie über das Statistik-Modul und gebe die Daten ein.

CuraSoft Maps

Worum geht’s?

Tourenplanung: CuraSoft Maps kann dir mehrere Touren gleichzeitig auf der Straßenkarte anzeigen.

Was kann ich dadurch verbessern?

Lass dir mehrere Touren in verschiedenen Farben auf der Straßenkarte angezeigten und du kannst sofort sehen, ob Routenpunkte zu weit abseits sind und ggf. von einem anderen Mitarbeiter einer anderen Route übernommen werden können. So gestaltest du deine Touren noch effizienter.

Wie geht’s?

Wähle in der Stecktafel eine oder mehrere Touren aus und gehen auf Extras → Maps: aktive Tour anzeigen oder drücke F11

Dienstplanjahresübersicht

Worum geht’s?

Personalplanung: Die Dienstplanjahresübersicht ist ein Management Tool, das dir alle Abwesenheiten deiner Mitarbeiter übers gesamte Jahr anzeigt.

Was kann ich dadurch verbessern?

Du bekommst einen Überblick wieviel und wann ein Mitarbeiter zum Beispiel Urlaub hat oder krank ist. So kannst du zB. verhindern, dass zu viele Mitarbeiter gleichzeitig im Urlaub sind und so deine Dienstplanung verbessern.

Wie geht’s?

Im Dienstplan gehst du auf Reports → Dienstplanjahresübersicht

Potenzial

Patientenrechnungen

Worum geht’s?

Abrechnung: Das Management-Tool zeigt für welche Kostengruppen für welche Kostengruppe welcher Betrag in einem definierten Zeitraum in Rechnung gestellt wurde.

Was kann ich dadurch verbessern?

Mit Hilfe dieses Management-Tools bekommst du einen noch besseren Überblick über den Gesamtumsatz eines Patienten und erfährst rechtzeitig, was sich in einem Zeitraum verändert. Ändert sich beispielsweise der Eigenanteil kontinuierlich, kannst du entsprechende Maßnahmen vornehmen.

Wie geht’s?

Gehe in der Abrechnung auf ReportsPatientenrechnungen und gebe dann Zeitraum und weitere Filtermöglichkeiten ein.

Hochrechnung

Worum geht’s?

Abrechnung: Dieses Werkzeug zeigt dir die zu erwartenden Rechnungen für einen Monat an. Gruppiert nach Kostengruppen und mit veränderbarer Sortierung.

Was kann ich dadurch verbessern?

Dieses wichtige Werkzeug zeigt dir an, welche Summen an Rechnungen zu erwarten sind. Daraus kannst du ableiten wann wieviel Geld zur Verfügung stehen wird. So kannst du deinen Betrieb finanziell besser managen und zB. schauen, ob Kosten gedeckt sind.

Wie geht’s?

Gehe in der Abrechnung auf ListenHochrechnung und gebe dann Zeitraum ein.

Umsatz pro Patient

Worum geht’s?

Abrechnung: ähnlich wie die Patientenrechnungen, nur etwas vereinfacht, zeigt diese Statistik alle Patienten, Pflegegrad und  Rechnungssummen in einer Liste.

Was kann ich dadurch verbessern?

Du bekommst einen schnellen Überblick über Rechnungssummen in Kombination mit Pflegegraden in einem definierten Zeitraum. So kannst du Rechnungsbeträge über längere Zeiträume einsehen.

Wie geht’s?

Lade die Statistik herunter, importiere sie im Statistikmodul und gebe die Daten ein.

Monatliche Budgetausschöpfung

Worum geht’s?

Abrechnung, Budgetplanung: Diese Statistik ist hammer! sie zeigt dir auf einen Blick die Restbeträge der Pflegeleistungsergänzung, Verhinderungspflege, Kurzzeitpflege und den Restbetrag des Pflegegrades sowie die Ausschöpfung des Pflegegrades in Prozent.

Was kann ich dadurch verbessern?

Du siehst auf einen Blick wo noch Budget ist und kannst entsprechende Möglichkeiten einschätzen bzw. Leistungen verplanen.

Wie geht’s?

Lade die Statistik im Downloadbereich herunter, importiere sie im Statistikmodul und gebe die Daten ein.

Toureneffizienz

Worum geht’s?

Tourenplanung, Effizienzsteigerung: Die Toureneffizienz stellt alle Betriebskosten (Gehalt, Nebenkosten, etc.) den Umsatz bei einer Tour gegenüber und ermittelt die Wirtschaftlichkeit einer Tour. Was für ein Profi-Tool!

Was kann ich dadurch verbessern?

Die Toureneffizienz ist ein wichtiges Tool, um zu überprüfen, ob die Tour wirtschaftlich sinnvoll geplant ist. Klar: eine examinierte Kraft für eine hauswirtschaftliche Leistung einzuplanen ist nicht sinnvoll, lässt sich manchmal aber nicht vermeiden. Dieses Werkzeug hilft dir, Einsätze und Touren effizienter zu planen. Ist ein Einsatz rot markiert, ändere etwas an der Tour oder dem Einsatz.

Wie geht’s?

Gehe in der Stecktafel auf ReportsToureneffizienz oder drücke F12. Es ist ein mächtiges Tool und benötigt daher viele Informationen. Du solltest die Mitarbeiterlöhne und die Optionen für die Statistik vorher hinterlegen.

Verkaufsstundensatz

Worum geht’s?

Wirtschaftlichkeit: Das Tool macht deine Patienten auf einfache Weise vergleichbar. Lediglich Tourenplanung und Abrechnung müssen genutzt werden.

Was kann ich dadurch verbessern?

Für den abgerechneten Zeitraum (wir empfehlen min. 3 Monate) siehst du den Umsatz pro Patient je Einsatzplanungsstunden errechnet. Damit kannst du deine Patienten unabhängig von ihrem Umsatzvolumen vergleichen. Der Verkaufsstundensatz sollte nicht unter deinen Betriebskostenstundensatz liegen

Wie geht’s?

Gehe in der Stecktafel auf ReportsVerkaufsstundensätze. Unsere Empfehlung: Lass dir die letzten 3 abgerechnet Monate anzeigen und vermeide dabei den Dezember, da dieser weniger aussagekräftig ist.

Allgemeine Statistik

Worum geht’s?

Betriebswirtschaftliche Auswertungen: Die Allgemeine Statistik weiß alles: Alle Umsätze werden nach Konten (Kostengruppen, Pflegegrade, Leistungsgruppen oder Leistungstypen), Patienten, Mitarbeiter Leistungen und Zuschläge ausgewertet und angezeigt.

Was kann ich dadurch verbessern?

Ihr wollt Ausbildungsumlagen, Zuschläge oder Umsätze nach Leistungen einsehen? Dann ist das die richtige Statistik für euch. Hier gibt es nichts, was euren Steuerberater nicht interessiert. Probiert es mal aus.

Wie geht’s?

In der Suche auf der Startmaske Allgemeine Statistik eingeben und schon wird euch das Programmteil angezeigt. Oder drückt einfach die Tastenkombi STR+L.

EDA-Leistungen

Worum geht’s?

Abrechnung, Personalplanung: Viele Leistungen werden beim Patienten “mitgemacht”, obwohl sie nicht als abrechenbare Leistungen verplant sind. Man ist schließlich “eh da”. Diese EDA-Leistungen kann man mit einem Trick auswerten.

Was kann ich dadurch verbessern?

Du kannst mit der Auswertung der EDA-Leistungen einen Überblick bekommen, wieviel potentiell abrechenbare Leistungen man bei den zu versorgenden Personen leistet und entsprechende Maßnahmen durchführen wie z.B. die Leistungsplanung anpassen oder das Personal effizienter planen.

Wie geht’s?

Nutze das Übergabebuch und die Apps go.book und go.tour, um EDA-Leistungen zu speichern und dann später im Übergabebuch auszuwerten. Im Video erklären wir wie.

MD (ehemals MDK)

MDK Mitarbeiterlisten

Worum geht’s?

MD (ehemals MDK): Alle Mitarbeiter werden mit Berufsbezeichnung und Beschäftigungsart aufgelistet.

Was kann ich dadurch verbessern?

Wenn der MD zur Kontrolle kommt (alle lieben Kontrollen ;-)) dann habt ihr diese Liste schnell griffbereit. Der MDK möchte diese Liste fast immer sehen.

Wie geht’s?

Lade die Statistik herunter, importiere sie im Statistikmodul und gebe die Daten ein.

MDK Patientenlisten

Worum geht’s?

MD (ehemals MDK): Alle Patienten werden inklusive Pflegegrad, Kostengruppe, Betreuer und Kontakt aufgelistet

Was kann ich dadurch verbessern?

Wenn der MD zur Kontrolle kommt (alle lieben Kontrollen ;-)) dann habt ihr diese Liste schnell griffbereit. Der MDK möchte diese Liste fast immer sehen.

Wie geht’s?

Lade die Statistik herunter, importiere sie im Statistikmodul und gebe die Daten ein.

MDK Diagnoseliste

Worum geht’s?

MD (ehemals MDK): Eine Auflistung aller MD-relevanten Diagnosen. Die Diagnosen können angepasst werden (Extras →Optionen).

Was kann ich dadurch verbessern?

Diese Liste macht immer einen guten Eindruck beim MD.

Wie geht’s?

Gehe in der Patientenverwaltung auf den Reiter Diagnosen. Dann erscheint oben im Menü der Menüpunkt MDK, darunter findest du den Punkt Diagnosen.

Wo finde ich die Statistiken?

DOWNLOADBEREICH

Kundenmeinung zu den Management Tools

Auf unserem Gruppenseminaren zum Thema Statistiken gab es viele positive Stimmen:

“Wir sind seit fast 30 Jahren dabei aber stellen immer wieder fest was für ein Potential CuraSoft hat!”

André Sahling

Medicur

“Wir nutzen CuraSoft seit 2 Jahren und ich finde dieses Seminar super. Ich habe viele neue Eindrücke bekommen, gerade zum Thema Statistiken. Das wird uns und unseren Mitarbeitern sehr helfen”

Arne Löffler

Premium Pflege GmbH

Willst du geballtes Wissen auf einem unserer Expertenseminare bekommen?

EXPERTENSEMINAR

Wünsche

Habt ihr mehr Wünsche oder Vorschläge für Management Werkzeuge oder Statistiken? Schreibt uns oder schickt uns Beispiele zu, die wir dann umsetzen: feedback@curasoft.de

Und wenn ihr eine Mega-Idee habt, erhaltet ihr ein Dankeschön.